SV Loa – Anita + Kurt Pedersen DK

PARAMARIBO SURINAM – MITNAHME EFFEKT UNTER SEGLERN

Anita und Kurt wollten nur noch mal kurz im Dorf letzte Einkäufe erledigen, bevor sie den Anker in der Bucht von Paramaribo lichten wollten, um nach Tobago zu segeln.

Bei Rückkehr zum Schiff der Schock: die Windpilot Anlage war weg! Nur der Flansch am Heck war noch vorhanden! Die Zeit drängte, darum erreichte mich die schnelle Frage nach noch schnellerer Lieferung, denn ohne Steuersklaven am Heck wollten beide nicht weiter segeln.

Ein echter Notfall also, fast so schlimm, als wenn die Frau an Bord abgehauen wäre und aus einem glücklichen Skipper Mann über Nacht ein Single Hander geworden wäre. 48 Std später konnten Anita und Kurt ihren Windpilot kam airport PBM Paramaribo abholen – sind am selben Abend ausgelaufen.

Wohlgemerkt: die Windpilot Anlage wurde ohne Flansch gestohlen ….

Ist es nicht merkwürdig, dass ich zwei Wochen später über einen unbekannten Kontakt ein Nachfrage nach der Lieferung eines Montageflansch bekommen habe, den diese Person im Flugzeug plante, für einen „Freund“ nach Panama mitzunehmen? Bevor ich hier Nachfragen konnte, wurde mein Gegenüber einsilbig und sodann sogar still … Aber Gedanken sind frei – und man wird doch mal Vermutungen anstellen dürfen…oder nicht?
WEITERLESEN

Dieser Beitrag wurde unter SPECIFIED BLOGS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu SV Loa – Anita + Kurt Pedersen DK

  1. Thomas sagt:

    Da hat offenbar ein Scheisskerl aber Deine Monateanleitung gut studiert! Einfach eine Schraube lösen und schwupps, ist das feine Stück „seins“. Unglaublich was es für Geschichten gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.