Abilash Tomy India

ABILASH TOMY INDIA – ERIC TABARLY REINKARNATION IN INDIEN?

Im Oktober 2016 bekam ich die folgende Mail aus Holland:

Hi Peter, probably you know about the solo race round the world in 2018 with traditional boats without modern electronic equipment.(Golden Globe Race) Same as it was in 1968 when Robin Knox Johnston finished with his 32 ft.Suhaili. I am consultant for an Indian company, Aquarius Shipyard, where we built the first Indian yacht for 2 successful solo circumnavigations in 2010 and 2013. Now we are building a replica in wood-epoxy of the Suhaili for the coming race. I advised to use your windpilot as we used them before at my former yard in Holland. Please will you make us an offer for this project and advice us about possible alternations of Vane length, connection with boomkin etc.?
Sincerely yours
ing. Johan Vels

Vels Yacht Support- Holland

Interessanterweise hatte ich kurz zuvor das Video von der SV SUHAILI im Netz entdeckt und in diesem Blog gepostet.

Als ich wenig später von COLIN DAVIS in Citrusdal SA erfuhr, dass in Australien ein weiteres Projekt einer Replica des John Atkins ERIC 32 DESIGNS auf Mallen bereits Formen angenommen hatte, das mit einer Windpilot ausgerüstet werden sollte – war ich hellwach.

SV Solvesta – Colin Davies SA

Es war nur noch ein Sache von wenigen Mausklicks, bis ich ABILASH TOMY kennenlernen sollte, Kommandeur in der Indischen Navy und Pilot in der Luftaufklärung. Vom Arbeitgeber freigestellt, hatte Abhilash bereits im Jahre 2012 die Welt Solo-Nonstop umrundet, zuvor verschiedene Capetown – Rio Races gesegelt und betreibt nun das Projekt einer ERIC 32 zur Teilnahme am GOLDEN GLOBE RACE, das im Juni 2018 in Plymouth UK starten wird.

Vermutlich erfährt Abhilash von seinem Arbeitgeber ähnliche Unterstützung und Privilegien, wie sie ERIC TABARLY damals von der Französischen Marine zur Ehre seines Vaterlandes erfahren hatte. Eine perfekte Voraussetzung für die Durchführung derartiger Abenteuer, deren Ehren dem ganzen Lande in der Aussendarstellung zu Gute kommt, zumal eine Privat Initiative für ein derartiges Projekt ansonsten kaum zu Schultern wäre, weil der Zeitaufwand jeden Rahmen sprengte.

Am 07.08.2017 wurde die THURIYA ihrem Element übergeben, ein Projekt, das mit der Unterstützung vieler Freunde und insbesondere von RATNAKAR DANDEKAR von der AQUARIUS SHIPYARD in Goa zustande gekommen ist.

Die Thurinya wird in Kürze aufgeriggt und ihre ersten Probeschläge absolvieren. Je nach vorhandenen Ressourcen wird Abhilash das Schiff anschliessend als Decksfracht oder aber auf eigenem Kiel nach England bringen oder segeln.

Am 30.06.2018 wird die Thurinya dann als einziges Schiff unter Indischer Flagge die Startlinie zum GGR kreuzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.