Monsun 31

BLAUWASSER TRÄUME von HALLBERG-RASSY

Es ist ein relativ kleines Geheimnis – eigentlich gar keins – dass HR solide Yachten insbesondere für Segler produziert, die eine weite Reise planen. Auch kein Geheimnis, dass Segler´s Traumschiff im Verlauf der Jahrzehnte in Länge und Breite enorm gewachsen ist.

Vermutlich gehören HR Yachten zwischen 31 – 42 Fuss zu den Schiffen, die auf den Weltmeeren seit Jahrzehnten zu den im Blauwasserbetrieb populärsten Schiffen zu zählen sind.

Weniger bekannt mag sein, dass die MONSUN 31 ( 904 Schiffe ) sowie deren Nachfolgerin HR 31 ( 1402 ) in Bezug auf ihre Stückzahlen, fast alle anderen traditionell gebauten Schiffe mit vergleichbarer Rissen weit in den Schatten gestellt haben. So ist es kein Wunder, dass diese Schiffe heute am Markt eine ungebrochene Popularität besitzen, was sich in soliden Preisen am Gebraucht Markt spiegelt.

Ich habe im Verlauf der Jahrzehnte nahezu 400 HR Yachten mit meiner Heckverzierung ausgerüstet, bemerkenswert insofern, weil keine andere Marke weltweit vergleichbar häufig mit Windpilot ausgestattet worden ist.

Auch wenn vielfach die Legende kursiert, dass HR Yachten auf Grund ihres Preises nur für Segler mit solidem Konto in die engere Wahl geraten, so sollte man bedenken, dass insbesondere die kleineren Schiffstypen enorm populär in der Bluewater Cruising Community sind, weil sie heute erschwinglich sind. Mit der Monsun 31 wurden eine Vielzahl von Blauwasser Reisen ( auch Weltumsegelungen ) erfolgreich durchgeführt.

Grund genug, sich einmal ein wenig näher mit diesem Schiff zu beschäftigen. Anlass ganz konkret: mein schwedischer Freund STIG ERIKSSON hat mir vor einigen Tagen ein paar Fotos seiner Monsun geschickt, die, wie ich finde in Bezug auf HECKORNAMENTE, die auf grosser Reise wünschenswert und sinnvoll sind, ideale Lösungen allesamt in perfektem Zusammenspiel umgesetzt hat. Weshalb ich diese Fotos hier zeige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.