SV Blue Sky – Enya, Grisel+Tino Schumann GER

IMG_4176 Kopie

EINE HONIGDUSCHE FÜHLT SICH ÄHNLICH AN
Lieber Peter,
seit einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal ein Überlebenszeichen von uns. Den halben Planeten haben wir nun mittlerweile umsegelt. Das Boot liegt fest verzurrt in Australien und duckt sich hoffentlich ausreichend, wenn irgendein Hurrikanausläufer doch etwas südlicher lang schrammt, als üblich.

IMG_6848
Dein Windpilot hat uns in den letzten 2 1/2 Jahren oft durch Nacht und Regen gesteuert. Und überhaupt hat er einen nicht wegzudenkenden Anteil daran, dass wir entspannt hier in Australien angekommen sind. Auf Langstrecken revolutioniert er das Bordleben, vor allem für unsere kleine Vater-Mutter-Tochter-Minicrew. Auf dem Pazifik hat er es wirklich geschafft eine ganze Woche ununterbrochen durchzusteuern! Die gesamte Crew konnte immer wieder gemeinsam die am Bug spielenden Delfine beobachten oder Wale mit der Kamera verfolgen. Beim Sundowner auf dem Verdeck war immer die Mannschaft komplett. Wenn es gleichzeitig an beiden Angeln gebissen hatte, mussten wir nicht einen sausen lassen. Wir konnten um die Wette lesen….. Keiner musste irgendein Abenteuer auslassen, nur weil er das Ruder führen musste.

IMG_3255

Wahrscheinlich hat der Windpilot auch unser Familienleben gerettet. Wenn die Kleine nach uns rief, wenn die Windeln gewechselt werden mussten, wenn sie in die Koje gebracht werden musste, wenn die Flasche gegeben wurde, wenn wir zu kochen hatten, wenn irgendeine Sauerei nach Reinigung verlangte, wenn Papa eine der endlosen Geschichten vorlesen durfte, ….. wir hatten immer vier Hände frei.

IMG_3474

Und nun ist unsere Tochter fast fünf Jahre und will alles wissen und untersuchen. Schule spielen mit Mama und Papa geht nur ohne Steuerpflicht für einen von uns. Und wenn sie auf Entdeckungstour geht und vieles „zerspielt“, ist es gut wenn das der Käpt’n mit ihr gemeinsam machen kann und nicht hinter dem Quirl steht, damit sie nicht die falschen Schrauben abmontiert oder die Leinen löst die das gereffte Segel ausrauschen lassen. Es ist auch nicht zu verachten, dass keiner den seinen Morgenkaffee verschüttet, weil er im stehen das schaukelnde Boot auf Kurs halten muss, während die anderen relaxet am Tisch frühstücken. Niemand muss sich die Pasta kalt reinwürgen nur weil seine Wache zur Mittagszeit noch nicht zu Ende war.

IMG_6706

Und während der gemeinsamen Rotweinmomente beim Sonnenuntergang wird es auch kuschliger und auch all das was dann danach passiert ist, wäre anders gekommen, wenn einer am Steuerrad festgeklemmt hätte. Danke lieber Windpilot.

Und Danke dir, lieber Peter, dass du so ein Ding konstruiert und immer wieder perfektioniert hast.

Alles Liebe und Gute für dich und deine Familie

Tino, Grisel und Enya

Dieser Beitrag wurde unter Blue Sky veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.