SV Casa – Bernhard Moser AT

SV Casa, Moser KopieEIN FLEISSIGES BOOT
Vor wenigen Tagen erreicht mich ein Hilferuf aus Uruguay. Eine Pacific schien unter Arthrose zu leiden, jedenfalls verweigerte sie bei leichten Winden zunehmend den Dienst, was ihren Chef eine ultrakurzes Mail an mich schreiben liess. Den Grund hatten wir schnell geklärt: es hatte sich seit Jahren Salz abgelagert, das man nun zu entfernen hatte.

Ein Wort gab das andere, das Schiff – eine KOOPMANS 32 – war unter seinem Namen SV Casa, in meiner Datenbank nicht zu finden. Auf meine Bitte erhielt ich obiges Foto und erkannte eine alte Bekannte, die unter wechselnden Namen und Eigner seit vielen Jahren den Atlantik durchpflügt.

SV M – unter diesem Namen hat der Hamburger Dirk Mennewisch als Sabbatical eine Atlantik Runde vollzogen und ein Buch darüber geschrieben: siehe

SV RUMO – unter diesem Namen hat Dirk Feldhusen ebenfalls ein Sabbatical im Atlantik verbracht, siehe

Als SV CASA ist dies Schiff nun bereits im Südatlantik angekommen und wir in Kürze wahrscheinlich weiter südlich segeln.

Ich vermute, dass es wenige Schiffe gibt, die in wenigen Jahren unter wechselnden Eigner derart viel Meilen im Atlantik verbringen.

meint
Peter Foerthmann

Dieser Beitrag wurde unter SOCIAL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.