Trans-Ocean e.V. – Das Tafelsilber fordert Rücktritt

WURDE BEI DER TAGESORDNUNG ZUR HV GETRICKST?

Ben Auge 3

Heute nach erreichten mich folgende Postings aus dem internen Bereich des Trans Ocean Forums, die für sich selbst sprechen:

Beitrag Martin Knauff vom 13. 11. 2015 13:09

Ein Blick auf die Tagesordnung zeigt, dass dieser Antrag wohl nicht zur Abstimmung kommen wird.

Seit 2012 sind jedes Jahr Anträge zur JHV unbearbeitet geblieben, da die Zeit dafür nicht gereicht hat. In der Regel waren das von Mitgliedern gestellte Anträge zur JHV. Der Antrag von Milan ist ein Mitgliederantrag. Eigentlich hätte er – wie alle anderen Anträge von Mitgliedern auch – unter TOP 9 gehört.

Was den Vorstand veranlasst hat, den Antrag von Milan als TOP 12 zu setzen, erschließt sich mir nicht und sollte der JHV vom Vorstand erläutert werden.

M.E. war der Vorstand nicht gut beraten, diesen Antrag als letztes auf die Tagesordnung zu platzieren, weil so das Ansehen des ersten Vorsitzenden beschädigt wird. Was der TO am wenigsten braucht ist ein Vorsitzender, der weiter beschädigt wird. Und ein Vorsitzender, der sich einem Abwahlantrag dadurch zu entziehen versucht, dass er über diesen nicht abstimmen lassen will, ist beschädigt. Die Leute werden sagen, der ist doch nur noch Vorsitzender, weil er sich mit List und Tücke einer möglichen Abwahl entzogen hat.

Aber selbst wenn die Zeit reichen sollte, dann wird im TOP 10 zunächst ein neuer Kassenwart und ein Beiratsvorsitzender gewählt. Dann bespricht man„Sonstiges“, um dann möglicherweise einen neuen Vorsitzenden zu wählen…… Das bedeutet, dass die Kandidaten für den Kassenwart und den Beiratsvorsitzenden zum Zeitpunkt ihrer Wahl nicht wissen können, wer der erste Vorsitzende sein wird und selber auch nicht mehr kandidieren können, wenn sie gewählt sind. Damit wird die Versammlung diesbezüglich zu einer Farce und damit werden der Verein und die JHV beschädigt. Die Leute werden sagen: Die wissen nicht mal, wie man einen Vorstand wählt.

All denjenigen, die meinen, dass ja nur alle drei Jahre gewählt wird und der Antrag von Milan so etwas wie Nonsense ist, sei gesagt, dass die Dreijahresfrist nur grundsätzlich gilt, nach unserer Satzung der Widerruf (= Abwahl) eines Vorstandsmitgliedes aber jederzeit möglich ist.

Und vor noch etwas anderem sollten wir unseren Verein bewahren: Der Nichtbehandlung eines so gewichtigen Antrags wie dem von Milan könnte möglicherweise die Verpflichtung folgen, eine a.o. Mitgliederversammlung abhalten zu müssen. Ruft bitte nicht schon wieder die Juristen auf den Plan.

Dies soll kein Plädoyer gegen Juristen sein, sondern ein Plädoyer für saubere Vereinsarbeit.
Martin
www.stenella.de

60% ALLER STÜTZPUNKTE FORDERN DEN RÜCKTRITT VON MARTIN BIRKHOFF

Ben Auge

Beitrag Fleumel Stützpunktleiter Cabo Verde 15. 11. 2015 20:21

Es laueft eben zu vieles nicht rund…- und schon gar nicht wenn es um das Tafelsilber geht. Im ersten Jahr nach Martins Wahl als Vorsitzender habe ich in einer Aktion die Stuetzpunktleiter gebeten, sich hinter Martin zu stellen damit Ruhe in den TO einkehrt. Und tatsaechlich haben sich damals ueber 60 Stutzpunkte hinter Martin gestellt.
Vor einigen Wochen bin ich wiederholt an die Stuetzpunkte herangetreten. Mein Stellungswechsel erklaerend zu meinem Antrag der Abwahl des Vorsitzenden. Auch wollte ich wissen wie die Stimmung zu diesem Thema bei den Stutzpunkten ist.
Hier die Zahlen:
171 Stutzpunkte per Mail angeschrieben
25 Mails davon sind NICHT zustellbar
146 Stuetzpunkte die per Mail erreichbar sind
13 Stuetzpunkte sind per telefon erreichbar
somit verbleiben 159 Stutzpunkte die per Mail oder telefonisch erreichbar sind
Auf der HP werden 200 Stuetzpunkte angegeben. Was ist mit den verbleibenden 41 Stuetzpunkten?

Die Berichtigte Liste mit den nicht erreichbaren Stuetzpunkten habe ich vor einigen Wochen bereits an die Geschaeftsstelle und an den Webmaster gesendet. Aus der Geschaeftsstelle habe ich die Bestaetigung zum erhalt der Mail erhalten. Mehr ist seid dem nicht geschehen.

aus den Antworten der Stuetzpunkte ist das Ergebniss in % angegeben
60 % fuer die Abwahl von MB
20 % gegen eine Abwahl von MB
20 % ist das alles egal (hierraus hat sich ein Stuetzpunkt weitere Mails von mir verboten)

Ein Stuetzpunktleiter (77Jahre) hatte mich aus Uebersee angerufen und sein Leid geklagt. Seid der „herrschaft“ von MB hat er nie wieder was aus Cux gehoet. Er hatte Martin angerufen und auf seine Mailbox gesprochen und um Rueckruf gebeten. Dieser Rueckruf steht seid Wochen aus. Ein Stuetzpunktleiter, seid jahrzehnten Mitgleid wollte seinen Unmut kundtun… Das nur eine Anektode von vielen…  Alle Stuetzpunktleiter sind ehrenamtlich- und wenn hilfe benoetigt wird sind wir auch Sontags und an Feiertagen fuer die Vereinskollegen da. Reisekosten oder andere Aufwendungen bekommen wir nicht ersetzt.

Das ist keine Weissagung eines Orakels, das sind die Fakten aus der Welt der Realitaet.

Ilse und ich sind zu tiefst veraergert ueber das wie der Verein gefuhert wird. Das Aergerniss geht weit ueber das Thema „Stuetzpunkte“ hinaus. Es ist uns ein Trost, das wir mehr und mehr Zustimmung von Stuetzpunktleitern und hier ankommenden Fahrtenseglern erfahren die unsere Meinung teilen.

Hier ein Aufruf an alle die in Cuxhafen ihre Stimme abgeben koennen. Ihr seid in der Anzahl aller Mitglieder eine „kleine“ Minderheit !!! Mit eurer Stimme uebernehmt IHR „moralisch“ die Verantwortung fuer alle anderen Mitgleider. Fuer die meisten der Stutzpunktleiter und fuer vieler Vereinskollegen die gerade auf Blauwasser unterwegs sind. Hier geht es nicht um die Befindlichkeiten einzelner, hier geht es um die „gesamte“ Merheit und um die Zukunft des TO!

Der TO wird unter MB niemals in ruhiges Fahrwasser gelangen. MB ist ein Einhandsegler…
Kamerdaschaftlich und im Sinne des TO
Milan

Stützpunkt Mindelo Cabo Verde

Beitrag Martin M. 15. 11. 2015 20:40

Milan du machst dich seit geraumer Zeit für die Abwahl von MB stark verschweigst uns aber, wen du als Alternative anzubieten hast. Jetzt mal Butter bei die Fische: Wer soll es deiner Meinung nach machen und vor allem wer macht es besser?
Diese Frage möchte ich auf jeden Fall beantwortet haben, ehe ich über eine Abwahl überhaupt nur nachdenke.
Martin M.

Beitrag Fleumel 16. 11. 2015 00:01

Hallo Martin,
es freu mich das gerade Du, als aktives und kompetentes Mitglied diese Frage stellst.

Als Luetgebrunne weg war, gab es einen runden Tisch in Duesseldorf, aus dieser Runde wurde ein neuer Vorsitzender empfohlen und spaeter auch gewaehlt. Nun gibt es diverse andere Moeglichkeiten einen neuen Vorstizenden zu waehlen, natuerlich auch die eines runden Tisches. Sollte auf dieser JHV aus welchen Grunden auch immer kein neuer Vorstand gewaehlt werden, wird ein Interimsvorstand den Verein so lange fuehren und auch neuwahlen anberaumen bis ein neuer Vorsitzender gewaehlt worden ist. Somit besteht kein akuter Handlungsbedarf und Hals uber Kopf zu aggieren muss also nicht sein- und es besteht auch kein Risiko das der TO in der Uebergangszeit fuehrungslos ist. 

Eine Empfehlung kann ich nicht alleine abgeben, da sind alle Mitgleider gefragt.
Ich kann Dir aber versichern, das es Mitgleider gibt, die interesse haben und bereit sind fuer den Posten als Vorsitzender zu kandidieren. Ob es Personen aus dem jetzigen Vorstand, aus dem alten Vorstand oder andere gnaz andere Personen aus unserem Mitgliederkreis des TO sind, das werden wir bei der JHV sehen. Der Verlauf der JHV ist endscheident. Es liegt nicht an mir das hier und heute kund zu tun.
gruss
Milan
 
heute schon gefleumelt?
www.fleumel.com

Dieser Beitrag wurde unter Trans Ocean Mv 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.