SV Quantum Leap – aufgegeben, aber nach Honolulu weitergesegelt


Es geschah während einer Überführung von SAN DIEGO California nach HAWAII, als Skipper Philip Johnson und seine Crew Probleme mit der Stromversorgung bekamen, die sich als unlösbar erwiesen. Das Wetter wurde schlechter und die stabile Yacht wurde mehrfach von Brechern getroffen. Skipper Johnson erlitt bei einem Sturz unter Deck, innere Blutungen. Man rief die US COAST GUARD und entschied, sich durch CRUISE SHIP CELEBRITY CENTURY abbergen zu lassen. Die Yacht wurde aufgegeben, weil der Rest der Crew segelunerfahren war. Das Schiff segelte hingegen unbemannt weiter bis nach HONOLULU auf die Beach, wo sie 3 Wochen später abrupt, nahezu unbeschädigt landete. Das robuste Schiff soll nun geborgen werden.

Hier ist die ganze Geschichte

Dieser Beitrag wurde unter Menschlich gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.