Windvane Report

WINDVANE REPORT -EINE ZEITREISE
Ein Titel, der unscheinbar daherkommt, weil ihm nicht auf ersten Blick zu entnehmen ist, dass hier nahezu ein halbes Jahrhundert beruflicher Tätigkeit umfasst wird, die einen Mann und sein Leben geprägt haben, in dem es stets und immerdar um Heckverzierungen gegangen ist. Auf eine Buchrückseite verdichtet, klingt das dann so:

In der Welt der Blauwassersegler wird Peter Foerthmann seit Jahrzehnten zurate gezogen, wenn es um Steuerfragen geht. Als Entwickler, Produzent sowie weltweiter Ansprechpartner in der komplexen Materie von Windsteuersystemen ist seine Expertise international gefragt. Seine Fachbücher sind in 6 Sprachen verfügbar und markieren heute den Stand der Technik, zeigen auf, dass die einfachen Gesetzmäßigkeiten der Physik auch in einer Zeit der Bits und Bytes immer noch Gültigkeit besitzen.

Der Autor schildert in diesem Buch seine ganz persönliche Zeitreise im Verlauf von nun bald einem halben Jahrhundert. Aus seinem anfänglichen Manufakturbetrieb ist heute ein industriell produzierendes Unternehmen geworden ist – das vermutlich kleinste in Deutschland!

Dieses Buch markiert die Lebensstationen des Autors durch die Jahrzehnte, adressiert und vergleicht technische Entwicklungen und schildert Marktauseinandersetzungen im internationalen Wettbewerbsumfeld. Der Leser wird auf eine spannenden Reise durch Höhen und Tiefen des Autors mitgenommen und erfährt von den Schlüsselerfahrungen, die letztlich den Entschluss haben reifen lassen, diesem Buch seinen Titel zu geben.

Für mich eine Zeitreise und Ringschluss, weil sich die Dinge – vor allem die Kämpfe – in einer Form gefügt, die eine Logik zum Inhalt haben, weil es in Bezug auf die Thematik von Heckverzierungen immer noch keine Zauberei gibt, hingegen die Gesetze der Physik stoisch den immer gleichen Regeln folgen.

Nicht jeder meiner Wettbewerber hat das bislang begriffen … zum Glück allerdings scheinen die wichtigsten Grundsätze nun ein wenig klarer vor den Augen der Segler zu liegen … weshalb ich diese mein Fleissarbeit niedergeschrieben habe.

Mit Vergnügen!
17.05.2021

Peter Foerthmann

1 Antwort zu Windvane Report

  1. Das Buch erläutert spannend und gekonnt das technisch Grundsätzliche aller auf dem Markt befindlichen Windselbststeueranlagen (WSA) und verbindet diese Erkenntnisse mit einem profunden seemännischen Erfahrungsschatz sowie gruseligen Einblicken nicht nur in die wirtschaftlich-juristische copy und fake  Unterwelt, sondern auch in die manchmal zu verschlungenen Aspekte von Commerz, manchen Segelsportveranstaltungen und Journalismus.
     
    Für wen ist das Buch unbedingt lesenswert? Für alle, die Überlegungen zur Ausrüstung für Lang- und Blauwasserfahrt anstellen!
     
    Aus meiner Sicht und Erfahrung würde ich dazu gern ergänzend hinzufügen:
     
    1 Ein Blauwasserboot muss auch „ohne Strom“ betrieben werden können und sollte wegen der Redundanz mit zwei Selbststeueranlagen ausgerüstet sein. Ergo: ESA und WSA!
     
    2 Zu einem Blauwasserboot gehört zwingend auch eine Notruder Option! (Ich kenne keinen Blauwassersegler, der sich nicht schon vor der Eventualität eines Ruderausfalls gegraust hat. Wir hatten sogar mit Peters Hilfe vor der ersten Atlantik Passage ein Notruder für unseren Windpiloten gebaut und dann auf unserer 12-jährigen Weltumsegelung mitgeführt.  
     
    Mit seinem angenehm frechen, aber sachlichen Stil bleibt das Buch interessant bis zum Schluss; als Fehlervermeidungs-Lektüre für Start-ups, für Sportjournalisten in Sachen Recherche und für Freunde von P.F., die nun wissen, warum er so ist wie er ist.

    Sybille + Christian Uehr
    SY Subeki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.