Kiss auf der Strasse

ELEKTRO TRAUMA AUF DER STRASSE IM JAHRE 2008

credit: Andrew Matthews/PA Wire

Autos zur Fortbewegung sind wundervolle Apparate, unseren Horizont bis hinter denselben zu erweitern, solange sie den Fahrer am Volant nicht rechts überholen, ihm das Ruder frech aus der Hand nehmen, alternativ Vollgas geben oder auf die Bremse latschen, pupskleinen Kameralinsen folgen, denen ggf. dummer Dreck ins Auge fliegt, oder Rechnern, die sich, anstatt zu gehorchen, erhängen oder in ganz eigenen Regeln kreisen und am Ende das Fahrzeug zum Stehzeug machen. Mich wundert, wenn ich 10 Minuten nach dem Start per Alarm ermahnt, dass es Zeit für einen Kaffee, weil mein Auto der Meinung ist, dass ich bereits müde sei. Mir reden zu viele Leute drein, die programmieren, wann Service overdue, die meinen Fahrstil kontrollieren, ggf. der Versicherung denunzieren, oder mein Gefährt zum Stillstand zwingen, falls die Leasingrate unbezahlt.

credit: Andrew Matthews/PA Wire

Unvergessen jener Tag, an dem ich auf winterglatter Strasse mit zarter Hand das Lenkrad meines Hybrid Schleichers nach Stb Seite drehen wollte, der störrische Wagen hingegen Hartruder nach Backbord gegeben hat! Gottseidank ist das vor Erreichen der Autobahn passiert. In Foren wurde ich als Tattergreis gestempelt. Ein Schreck, der bis heute sitzt, dessen technische Erklärung mir die Haare zu Berge stehen liess – es sei nur ein kleines Magnetilein der elektrischen Lenkung nicht genügend fest verklebt gewesen – kann doch mal passieren! Der Krimi ist als Beben um die Welt gegangen und bringt meine Haare heute noch zum Stehen:

credit: Andrew Matthews/PA Wire

Für einen Technik affinen Fritzen jedenfalls ging der Schreck bis in die tiefsten Ritzen, mit kollateralen Folgen in andere Lebensbereiche. Ein Thema ohne Ende, zumal elektrische Fahrzeugtechnik täglich weitere Fragen Türen öffnet, die keiner je wird beantworten können oder wollen. Selbst die Feuerwehr schafft resigniert lieber gleich Badewannen für in Brand geratene E-Autos an.

credit: Andrew Matthews/PA Wire

Ich habe damals jedenfalls für mich beschlossen, nur noch Autos zu kaufen, bei denen nicht zu viel Technik dazwischenredet. Ein Auto, dass nun auch noch selbst telefonieren kann, hat mich die Reissleine ziehen lassen, als Konsument von Neuwagen bin ich unrettbar verloren gegangen. Ohne Bedauern.

credit: Andrew Matthews/PA Wire

Denn, nicht wahr, welchen Wert hat eine Mobilitätsgarantie, wenn ich fernab der Heimat, ersatzweise dem Geltungsbereich fliegender gelber Engel, im Strassengraben liegen bleibe, eine alter Tempo Matador samt Fahrer nur die Schultern zuckt, weil seine Winde mein Auto nicht von der Stelle rückt, weil ohne Strom nicht mal die elektrische Feststellbremse ihre Biss freigibt? Kiss statt Biss!

Abgeschweift? War aber zur Traumatherapie wichtig!
22.07.2020
Peter Foerthmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.