Systemwahl

PACIFIC contra PACIFIC PLUS – DIE UNTERSCHIEDE IN DER PRAXIS
Ist das teuerste Pferd im Stall in jedem Fall die beste Wahl? Eine Frage, der die Antwort auf dem Fusse folgt. Auf keinen Fall! Auf dieser Seite werden anhand dezidierter Schiffe und Einzelfälle, Entscheidungskriterien geschildert, die bei der Systemwahl zu bedenken sind und im Alltag auf See später eine Rolle spielen werden. Denn es gilt einen Kompromiss zu finden, und eine Güterabwägung wichtiger gegenüber weniger wichtigen Überlegungen zu treffen, damit der Segler auf See später kein unschönes Erwachen erlebt … und sich am Ende selbst am Ruder stehend wiederfindet.

SV IKARUS – MICHAEL K. CH

Hallo Herr Foerthmann, Ich habe eine Anfrage gestellt per Formular. Mir fehlen die Masse und ich bekomme sie erst, wenn wir die Anlage schon gerne mitnehmen würden, Anfangs November. Hier mal ein Bild dazu. Vielleicht kommen wir damit ja weiter ….Hauptfrage ist wohl, ob das so überhaupt funktionieren kann hinter all dem Zeug, Dach, Sprayhood und unter dem Beiboot. Was müsste man wie machen? Kann man das Beiboot entfernen und die Anlage nur montieren wenn es auf Langfahrt geht?
Besten Dank für die Bemühungen.
Freundliche Grüsse
Michael K.

Nach meinem Angebot Minuten später kam diese Mail mit Fragen:

Hallo Herr Foerthmann
Besten Dank für das schnelle Angebot und die Informationen. 
Ich hätt eigentlich gern ein Notruder … bringt man die “Pacific plus” auch zum passen an unserer Cyclade? 

Dann wär da die Frage, ob man die Anlage bei Nichtgebrauch auch leicht demontieren und wieder montieren kann? Wie sieht es mit diesem Bimini aus? (Beiboot kommt auf den Bug.)

Guten morgen in die Berge …
das Leben ist voller Kompromisse, die man kennen sollte. Als Anbieter von Pendelrudersystemen sowie Doppelrudersystemen kann ich natürlich recht deutlich beraten … z.B. Pro und Contra beider Systemarten deutlichst differenzieren.

Ihre Frage nach einem Hilfsruders / Notruders ist verständlich. Meine Antwort ist deutlich, wenngleich meine Antwort schlecht für meine Umsatzstatistik sein wird:

Ich rate zur Pendelruderanlage, die identische Steuerergebnisse wie die Pacific Plus garantiert, hingegen für Ihr Schiff enorme Vorteile bietet: kompakt, leicht zu montieren, einfach abgenommen bei Nichtgebrauch, vergleichsweise preiswert, wenn man den Preis der PP zum Vergleich im Auge behält – oder z.B. nach der Hydrovane schielt.

Die PACIFIC generiert nur geringe Lasten, die am Heck zu tragen sind, weil sie eben servodynamisch arbeitet, also ohne innenseitige Verstärkungen an Ihrem Schiff zu montieren ist.

Die PACIFIC PLUS würde ich keinesfalls empfehlen, weil dafür enorme innenseitige Verstärkungen elemantar wichtig werden, ansonsten reisst das System bei Schwerwetter durchaus schon mal ein Loch ins Heck ( alles schon passiert! ). Zudem sind 75 KG Gewicht eben etwas anderes als 25 KG der PACIFIC, Abnehmbarkeit ist zwar theoretisch gegeben, in der Praxis allerdings nur schwer zu realisieren … eben weil SCHWER.

Am „zerklüfteten Heck Ihres Schiffes eine PP zu instalieren, zudem dann Verstärkungen einzubringen .. Ohlala … ja das kann auch einen Eidgenossen aus der Ruhe bringen.

Ich bin ein Mann der Praxis … lesen Sie einmal meine Berichte über Havarien mit dem Ruder bei verschiedenen Seenotfällen … und lassen sich diese Berichte auf der Zunge zergehen …

Havarien

Vielleicht auch noch interessant, meine Lektüre mit Hinweisen meines Wettbewerbs zu vergleichen … der allerdings kein Servosystem im Programm anzubieten hat:

Hydrovane

Für weitere Fragen bin ich stets nur einen Mausklick entfernt

Allerbest
Peter Foerthmann

Die ersten zwei Absätze könnten von mir sein! Sehr sympatisch. Nach seiner Praxiserfahrung beraten zu können ohne Verkaufsfloskeln, ist ein herrlicher Luxus. 
Bitte schick mit also die Rechnung für die Anlage, die du mir empfiehlst. 
Viele Grüsse
Michael


Lieber Michael,
Kompliment zurück …hier kannst Du schnell erkennen, warum ich auch im biblischen Alter von 73 Jahren … nach bald einem halben Jahrhundert im Wasserbusiness … immer noch Spass an meiner Arbeit habe …. abgesehen davon, dass ich eine enorm anspruchsvolle feminine Regierungszentrale an meiner Seite habe … die mich pusht, piesackt ( Norddeutsch für ärgert! ), mir die Peitsche vor den Hintern knall und dafür sorgt, dass ich niemals alt … werden kann. Will ich ja auch nicht!

Ja Donnerschlag, dass nenne ich einen tollen Tag, von vorne bis achtern gelungen … mit wundervollen Fotos von 2 freundlich dreinblickenden Menschen, denen die pure Lebensfreude ins Gesicht geschrieben steht.

Eine Yacht mit dem Namen Ikarus irritiert mich ein wenig, oder wird das die erste Beneteau, die sich in die Luft erhebt?

Fragen über Fragen …

Hier etwas Handfestes: ich war beim Airport, habe Eure Windpilot Anlage zu meinem Agenten gebracht, ist für morgen beim ex EU Zoll angemeldet, danach X-Ray … und schwupps zu den braunen UPS Jungs … die dann in die Berge fliegen … und vermutlichtags darauf an Eurer Tür klingeln werden … Tracking Info kommt morgen, wenn die UPS boys die Box in Empfang genommen haben …

Ja … wir sind schnell …

Einen schnieken Abend wünscht
der Peter
Hamburg 17.10.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.