Holzkopf Peter

PETER ALS HOLZLEICHE IM EIGENEN KOFFERRAUM UNTERWEGS

Wie das geht? Hier die Auflösung:

Sitzen wir gestern friedlich bei McDonald mitten in Meck Pomm … kommt ein dummer Homunkulus an unserem Tisch vorbei … schiesst aus der Hüfte Fotos von Marzena und mir … hinter uns, vor dem McDoof Fenster, unser Wagen mit HOLZKUNST Schnitzerei auf der Ladefläche …. Überlänge „Peters“ Kopf …. In Plastiktüte eingewickelt, falls es Regen gegeben hätte … Marzena bemerkt alles .. und redet laut: kuck mal, da ist wohl jemand der Meinung, dass wir eine Leiche transportieren … die Leute gehen aus dem Laden … und positionieren sich im Auto offenbar auf der Jagd … endlich mal was los! …

Bestens gelaunt fahren wir weiter auf die Autobahn … werden sodann im rasenden Tempo von der Polizei mit Lalülala überholt, ausgebremst, auf die Seite gebeten … die Jungs steigen aus …Hände auf der Pistapole … einer rennt im Laufschritt hinter´s Auto … der andere zur Fahrertür … Papiere bitte etc, nein der Rentenausweis genügt nicht! … Marzena: nur zu Ihrer Info, wir haben keine Leiche im Auto … da ruft der Zweite von achtern …“ nein, ist keine Leiche“ … Marzena: „ na, Sie haben sicher einen Anruf von McDonald erhalten? …. Verlegenes Abwinken, nein, so war das nicht! … jedenfalls wurden wir freundlich entlassen …

Die Moral: man muss schon ganz schön vorsichtig sein … wenn man heute eine Leiche transportieren will … insbesondere, wenn die Leiche genauso so aussieht, wie der Fahrer: Peter

Peter ist das besondere Geburtstagsgeschenk, das zu erstellen, unser Freund Franec in Polen einige Zeit gebraucht hat, nicht zu vergessen, einen Weidenbaum, der allerdings ohnehin im Wald herumgelegen hat, der nur auf seinen Abtransport gewartet hat.

Franec hat ohne Vorlagen gearbeitet, alle Details waren in seinem Kopf gespeichert … und weil er gerade so schön die Späne hat fliegen lassen, sind noch ein paar fröhliche Affen dazugekommen … ach ja, und Charlie Chaplin sowie eine Meerjungfrau … buglastig.

Die Polizei jedenfalls wird diesen Einsatz so schnell nicht vergessen … und meine eigenen Nerven sind schnell wieder zur Ruhe gekommen … weil ich angesichts einer Polizei Mütze immer den Flattermann in der Hose habe …

Auf der Autobahn jedenfalls ist immer was los …

Peter am 21.Mai 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.