Mid Atlantic Meet

MID ATLANTIC RENDEVOUS

Les Gallagher – Fishpics®

310 Tage auf See, Zeit für eine Unterbrechung! Jeder hier Interessierte beobachtet seit Monaten, wie Tapio die Seemeilen träge einzeln zählt. Obgleich mit dem schnellsten Schiff der Flotte aufgebrochen, hatte er seine Reisepläne unterwegs leicht frisiert und modifiziert und seine Geschwindigkeit den mitreisenden Haustieren angepasst. Als bekennender Natur- und Tierliebhaber galt es zu verhindern, dass Muscheln schwindelig werden könnte. Oder wollte Tapio den Tieren die Welt in slow-motion zeigen? Keine Ahnung! Jedenfalls wird man sich in Frankreich die Augen reiben, wenn die Asteria dort dereinst aus dem Wasser steigt und zeigt, wer alles mitgekommen ist!

Les Gallagher – Fishpics®

Als Vater von Tapio´s Heckverzierung habe ich still mitgelitten, habe ihn ob seiner stoischen Ruhe und Ausgeglichenheit zutiefst bewundert und ihm meine Verehrung still im Kielwasser hinterher getragen.

Jedenfalls bin ich Vorgestern Nacht infolge seniler Bettflucht aufgewacht, habe in alter Routine Tapio´s Tracker kontrolliert … und wäre fast vom Sofa gefallen, mitten in der Nacht! War der Tracker durchgeknallt? Oder war er im Höhenrausch? Er zeigte dreistellige Zahlen! Was war passiert? Wurde die Asteria von Walfischen angeschoben? Hatte Tapio plötzlich das Gaspedal gefunden? Hatte ihn das Heimweh übermannt, dass er zum letzten Mittel gegriffen hat? Fragen über Fragen! Es war der Spinnacker, der die Asteria wie der Teufel geritten, sie dabei fast aus dem Wasser gehoben hat! Der Rekord von 120 sm wird vermutlich bei Guinness dokumentiert und ist somit unbestritten! Ich sass´ schweissnass auf meinem Sofa und dachte an Fieber, fasste sodann den Entschluss: dafür sollte man Tapio gratulieren!

Les Gallagher – Fishpics®

Die Azoren quer vor dem Bug – Tapio unter fliegenden Lieken – meine Synapsen rasten – warum nicht mal ein paar Kontakte zusammenknüpfen? Gesagt getan:

Montag früh bei Tapio´s ham Radio Operator Jari Jussila sowie Landteam Operator Hannu Hollmen angefragt, ob man im Wald in Finnland nicht mal ein wenig die Antennen polieren könnte, um sie unter Strom zu setzen? Die Frage stand im Raum, ob es Tapio wohl zu sehr erschrecken würde, wenn er plötzlich mitten auf dem grausamen Atlantic menschliche Gesichter zu sehen bekäme? Ob es wohl erlaubt sei, seine Raseritis mal kurz zu unterbrechen, bzw. ihn bei der konzentrierten Arbeit, dem Lesen seiner Bücher, zu stören? – Breites Grinsen überall! Tapio hat vermutlich erstmal in den Spiegel gesehen und schnell erkannt, dass er sich rasieren müsse, immerhin galt es, zu verhindern, dass seine Frau zuhause vom Stuhl fallen, oder ihren Ehegatten nach so langer Entbehrung, ggf. vielleicht gar nicht mehr wieder erkennen würde! Kritische Situation, denn Tapio hatte seine Haustürschlüssel – ähnlich wie damals den Stecker seines SailingGen Wasser Generators – unter Deck irgendwie verlegt! Die Entscheidung war gefallen:

Les Gallagher – Fishpics®

Ich habe meine Windpilot Mafia in Horta angerufen. Harry Schank mein Windpilot Repräsentant war noch im Schlafgewand! Aufgewacht, mitgemacht, Minuten später hatte ich Les Gallagher am Ohr, lokaler Foto Matador für schnelle Fische und noch schnellere Motorboote.

Les Gallagher – Fishpics®

Dienstag früh – also heute! – wurde der Fischjäger gelauncht, Benzin und Öl Kontrolle durchgeführt – Harry hatte Kontrastfarben angezogen – Tapio war bereits rasiert, hatte zur Feier des Tages sogar seine Langzeit Shorts gebügelt – da kamen Harry und Les bereits über den grausamen Atlantic angeflogen … die Sonne hat kooperiert!

Jedenfalls wurde der Weltenbummler 4 sm westlich von Faial zur Rede gestellt … wurde wegen erhöhter Geschwindigkeit subtito abgemahnt … er wurde mehrfach umkreist … sodann wurde ihm endlich mal gezeigt, wie man einen Sextanten richtig herum zu halten hatte!

Les Gallagher – Fishpics®

Tapio sah´ fabelhaft aus! Kaum zu glauben, wie jung und gesund der Mann auf seiner Kreuzfahrt geworden ist! So ganz erfrischend anders, als damals im vergangenen Jahr am Start, wo man Tapio immer an den vielen Sorgenfurchen im Gesicht erkennen konnte und fast Mitleid fühlen wollte. Die See hat diesen Segler erkennbar zufrieden gemacht! Vorsicht in Finnland – Tapio hat eine Metamorphose durchgemacht!

Kurz: Erleichterung auf dem ganzen Atlantic .… fröhliches Winken … und schon sind beide Kontrahenten wieder Richtung Horizont gebraust … jeder so schnell er konnte … seinem nächsten Hafen entgegen! Tapio wurde seinem Schicksal, seiner Vorfreude und seinen Träumen von leckerem Essen und Trinken .… überlassen. Kann schon gemein sein, wenn ein gestrenger Race Manager selbst aus weiter Ferne darüber wacht, dass man keinen Blödsinn macht … nicht mal eine Banane übergibt … fast schon Sadismus! Ich habe Harry jedenfalls hart am Zügel reissen müssen, damit er eben nicht mit einer Wundertüte voller Leckereien … zu Tapio fährt und ihn in die Falle lockt. Alle waren artig – das erkläre ich, als Sponsor vergleichsweise unbefangen, frech an Eides statt. Denn, nicht wahr, wer wollte sich schon mit einem omnipräsenten Veranstalter oder seiner femininen Regierungszentrale anlegen, der / die – mit dem Damokles Schwert in der Hand – am Ende befindet: die Asteria sei gar nicht angekommen?

Les Gallagher – Fishpics®


Eine Aktion, die in toto 36 Std gedauert hat … vom Sofa Sturz bis zum Klingeln der Bilder Beute in meinem Schompiuter Kasten.

Les Gallagher – Fishpics®

Mit Spass und Freude aufgeschrieben und erledigt … zu allseitigem Spassvergnügen … habe die Ehre … bitte sehr!

Peter Foerthmann
Dienstag 07.05.2019

3 Antworten zu Mid Atlantic Meet

  1. oschonrock sagt:

    Tolle Bilder! Einmalig schnelle Aktion! Da kommt auch die GGR FB Seite nicht mit!

  2. Karsten Siewert sagt:

    Sehr cool!

  3. Thomas SV Rodspaetten sagt:

    Und schon findet Deine Spontanaktion sich in der Presse: https://www.yachtingmonthly.com/boat-events/golden-globe-race/rendevous-for-tapio-lehtinen-off-the-azores-70071?fbclid=IwAR0QglnFPJ3aQ_6Zgizrrq9Mf-GP36AW2Qju6BeH-nsz5-X9wvnUjbhaASY

    Super, dass Du manchmal unruhige Träume hast, super, dass alle mitgespielt haben und diesem echten Seehelden ein unvergessliches Fotoalbum für seine Vita erzeugt habt.
    Das sind Storys die man liebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.