Solidaritäts Appell für Familie Lelijveld, SV Drifter

RUNDMAIL AN TO – SEGLER,
eine Mail von Peter Foerthmann ist ungewoehnlich, ich hoffe hingegen auf Ihr Wohlwollen, wenn ich Ihnen den Grund benenne:
Seid 4 Jahren warten wir TO Segler auf die Aufarbeitung einer Schandtat, die der VORSTAND uns bislang wahrscheinlich noch nicht vollständig berichtet hat – deren finanzielle Folgen uns hingegen sämtlich interessieren – der Grund für diese Mail! Dies ist mein Appell an Sie, sich für die Familie Lelijfeld SV Drifter einzusetzen, die seit 4 Jahren vergeblich auf eine Schadensregulierung durch den TO wartet!

Das Interview mit der Familie Lelijveld SV DRIFTER
Mein Blog dazu

Der Vorstand plant recht offenbar, das traurige Kapitel seiner VERANTWORTLICHKEIT in aller Stille und kleinem Kreis der kommenden MV am 24.11.2012 unter Zahlung einer Entschaedigung an die Familie Lelijveld abschließend zu beenden – ohne die Mitgliederschaft vorher umfassend zu informieren oder Ihnen die Moeglichkeit zu geben, Antraege fristgerecht zu stellen.

Moralische Schuld ist nicht in Teilbeträgen zahlbar – unser Verein sollte den Mut besitzen, eine unselige Schandtat in Wuerde und Respekt vor den Betroffenen und dem Gesamtverein – angemessen zu regulieren! Wenn Sie gleicher Meinung sind, waere es schoen, wenn Sie dies offen äußern wuerden!

Dies geht am besten auf dem TO – Forum – oder auch gern als Mail an mich

Mit freundlichem Gruß
Peter Foerthmann

Dieser Beitrag wurde unter Forum Arbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.