Martin Birkhoff – Peter Foerthmann

DIALOG MARTIN BIRKHOFF – PETER FOERTHMANN

EINSCHREIBEN datiert mit dem 1.10.2012

In Cuxhaven bei der Post aufgegeben am 4.10.2012

Sehr geehrter Herr Foerthmann,

der Vorstand von TO kann mit Kritik gut leben, solange ein Mindestmaß an Sachlichkeit gewahrt wird und zumindest das Bemühen erkennbar ist, sauber mit Fakten umzugehen. Gemessen an diesen Maßstäben waren Ihre bisherigen Beiträge im TO-Forum bislang schon bedenklich. Ihr letztes Posting über den Fall des Ehepaares, das auf seinen Krankenhauskosten sitzen geblieben ist, hat in unseren Augen aber die Grenze zum Verleumderischen überschritten. Statt direkt den Kontakt mit dem Vorstand zu suchen und ggf. Fragen zu klären, gehen Sie mit Halbwahrheiten, Unterstellungen und Vermutungen an die Öffentlichkleit. Das ist nicht nur ein schlechter Stil, es nützt auch weder dem Verein, noch der Durchsetzung der Anliegen, die Sie vorgeben zu vertreten.

Aus diesem Grund haben wir Ihren Beitrag löschen und Ihren Zugang zum TO Forum sperren lassen. Da wir davon ausgehen müssen, dass Sie ihren privaten Feldzug auf Ihrem Blog fortsetzen werden, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir Aussagen verleumderischen Charakters auch in Ihrem Blog nicht hinnehmen werden.

Gerne führen wir mit Ihnen einen – auch öffentlichen – Dialog. Allerdings nicht in dem formalen und inhaltlichen Rahmen, de Sie meinen, uns vorgeben zu können.

Mit freundlichen Gruessen

fuer den Vorstand

Martin Birkhoff

————————–

Peter Foerthmann Antwort am 6.10.2012 WEITERLESEN>

Dieser Beitrag wurde unter Forum Arbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.