SV Rancho Relaxo,Guilermina AckermannAR+David EitzingerAT

Shipwrecked on the reef of Tetiaroa – and getting off by Digger – VIDEO
David: Viele Freunde und Blogleser haben uns in den letzten Tagen geschrieben, dass sie gerne helfen wuerden und wir sollen doch mal einfach unsere Kontodetails senden. Aber alleine der Gedanke um (finanzielle) Hilfe zu fragen machte mir schon richtiggehend Angst. Das hat einige Gruende. Der erste ist vermutlich Stolz. Ich denke, dieser wurde auf dem Riff in Tetiaora sowieso ordentlich zurueckgestutzt und muss einfach ignoriert werden. Der zweite ist, dass es unsere alleinige Entscheidung war, auf diese Reise zu gehen um Abenteuer und ein einfaches Leben zu suchen (was wir auch groesstenteils gefunden haben).
Es war MEINE Schuld als Skipper, nicht sicher navigiert und dann das Schiff auf’s Riff gesetzt zu haben, weil ich waehrend meiner Wache einschlief. Warum sollte jemand anders fuer meine Fehler bezahlen ? Drittens: Auch wenn finanzielle Hilfe uns im Moment sicher sehr helfen wuerde, muessen wir uns dennoch Gedanken um unsere mittel- und langfristige Finanzierung machen. Wir denken hier in die Richtung Magazinartikel, eventuell ein Buch (E-Book ?) zu schreiben, ich koennte EDV-Arbeit machen und Gui plant einen Webshop fuer ihr Kinderklamotten-Label ‘Coquito’. Weitere Tipps und Ideen sind sehr willkommen ! WEITERLESEN

Dieser Beitrag wurde unter Menschlich gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.