SV Windigo, Tania Davies NZ+Steve Jones GB

Durchgekentert zwischen Tonga und New Zealand – verletzt und abgeborgen – Schiff verloren

SV Windigo, family picture

07. 11. 2012 06:30 pm:Auf der Segelyacht „Windigo“, 38ft, Neuseeländische Flagge, wird die Eprib ausgelöst, nachdem das Schiff ca 500 sm südwestlich von Tonga bei 40 Knoten Wind in zehn Meter hohen Seen durchgekentert ist. Beide Personen an Bord sind an Kopf und Rücken mittelschwer verletzt. Das Boot hat Wasser gemacht, ist aber wieder aufgeschwommen.

08. 11. 2012 01:00 am: Die Windigo wird von einem neseeländischen Marineflieger überflogen, dabei wird eine Rettungsinsel abgeworfen. Das NZ Warship „Ontago“ unterbricht eine Übung vor der Neuseeländischen Küste und nimmt Kurs auf die havarierte „Windigo“, ebenso die Segelyacht „Adventure Bond“, die in schwerer See aber nur langsam vorankommt. Die Crew der „Windigo“ bleibt an Bord, ein Übersetzen von der schwer beschädigten Yacht in eine Rettungsinsel ist zu gefährlich. Das Containerschiff „Chengtu“ nimmt ebenfalls Kurs auf die „Windigo“.

09. 11. 2012 03:40 am: „Chengtu“ und „Adventure Bond“ sind an der Unglücksstätte eingetroffen und haben Kontakt zur Crew der „Windigo“ aufgenommen.
5 Meter hohe Wellen machen eine Bergung der „Windigo“ Crew unmöglich, man wartet auf Wetterberuhigung.

Steve Jones and Tania Davies, family picture

09.11 2012 09.55 am : Die beiden Verletzten sind von Bord der „Windigo“ geborgen und befinden sich auf der „Chengtu“, die nimmt Kurs auf die „Otago“ um sie zu übergeben. Die „Windigo“ ist verloren.

Die Windigo ist am Montag dem 5.11.2012 in Tonga mit Ziel Neuseeland ausgelaufen. Bereits am Mittwoch, dem 31.10.2012 wurde von den maßgeblichen Wetterdiensten ein Trog aus der South Pacific Convergence Zone gemeldet, der zwischen Vanuatu und Fiji nach Süden geht und ein tropisches Tief bilden würde.
Ab Freitag war bekannt, das dieses Tief sich vertiefend in südliche Richtungen bewegen würde, möglicherweise Richtung Neuseeland.

Am Wochenende wurde die Zugrichtung von allen maßgeblichen Wetterdiensten Richtung Tonga vorhergesagt. Das Tief wurde permanent kräftiger und weitläufiger dargestellt.
Am Montag wurde klar, das es der erste Tropical Storm werden könnte und das er vertiefend und vergrößernd südlich Tonga Richtung Kermadecs ziehen würde.

Es stellt sich die Frage, welche Wetterinformationen auf der „Windigo“ eingeholt wurden und wie es zu der Auslaufentscheidung kam.

Ein Bericht von Detlev Schmandt SV Kira von Celle, derzeit in Malolo Lailai

Dieser Beitrag wurde unter Menschlich gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.