SV Monsterpiu – Adriana Diniz + Jayme Santos Souza BR

P1010706
BRASILIANISCHE ALIENS IN GREIFSWALD
Dies ist die Kurzgeschichte von zwei brasilianischen Seglern, die ihr neues Schiff in Greifswald persönlich abgeholt haben und dabei ganz eigentümliche Erfahrungen haben machen müssen.

Nach langer Flugreise erreichten sie Hamburg Airport an einem kalten Abend Ende März 2014. Der Entschluss, mit Mietwagen nach Greifswald weiterzureisen, war die logische Entscheidung, weil eine Menge Gepäck mitgekommen war. Jedenfalls erreichten Adriana und Jayme Nachts um 02:30 einigermassen glücklich, wenngleich müde, das Ziel ihrer langen Reise: GREIFSWALD, Geburtsort ihrer neuen Jacht.

DSC01151Eine Stadt im Schlaf ohne Bewegung auf den Strassen, weder Im Hafen noch in der Stadt ein warmes Willkommen. SOFA PENSION, das war die letzte Chance auf ein warmes Willkommen und Doppelbett.

Bei Tageslicht ging es zur Werft, ein Mitarbeiter von HANSE brachte die Beiden zur SV MONSTERPIU, die im Hafen an den Leinen zerrte. Man zeigte das Boot, den Bordkomfort, die Mikrowelle, MP3 Player … aber Jayme war mehr interessiert an der Bootstechnik: Segel, Motor, Bordelektrik und Hydraulik. Eine formgerechte Übergabe unter Segel und Maschine war offenbar nicht vorgesehen. Enttäuschung!

Der Umgang mit der Werft erwies sich als hard core business, weil etliche Reklamationen und After Sales Service offenbar nicht recht Ernst genommen wurden. Für einen erfahrenen Menschenkenner, der – als Chirurg – zudem auch handwerkliches Verständnis besass, wurden im wochenlangen Hin-und-Her am Ende sämtliche erforderlichen Nacharbeiten erledigt.

DSC05695Für Südamerikaner eine Erfahrung der besonderen Art: Greifswald, eine saubere und freundliche Stadt mit moderaten Preisen und hilfsbereiten Menschen. Für Segler ein Schlaraffenland in alle Wünsche in Erfüllung gehen konnten.

Anfang Mai wurden die Leinen losgeworfen, die deutsche Ostsee Küste ausgiebig bereist, dann ging es durch den Kiel Kanal Richtung Hamburg, England, Irland, Frankreich, Portugal, wo das Schiff für die Zeit eines Flugs in die Heimat, an Land geparkt wurde.

Adriane und Jayme sind seit einigen Tagen wieder an Bord zurückgekehrt und brechen bald auf zu neuen Abenteuern. WEITERLESEN

Dieser Beitrag wurde unter SPECIFIED BLOGS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.